Oktober 2019

Poolbauende aufgepasst!
Lehrlingsmesse
Besuch von der WKO
Extra Abteilung: Schachtabdeckung

September 2019

Lehrlingsmesse
20-20er
Hilft Kaffee beim Abnehmen?

August 2019

Abläufe: Tipps und Tricks
Fischer
Früchtchen
Edelstahl Gummipressdichtungen
B7 AS2

Juli 2019

Unsere lustigen Verpackungen
Neuer Mitarbeiter
Alufülldeckel
Versickerungsberechnungen 2.0

Juni 2019

Versickerungsberechnungen
LED Strip

April 2019

Neue Laborprodukte

März 2019

Baumeisterkatalog 3.0

Februar 2019

Muffe vs Doppelmuffe
Smart Home Technologie
BAU 2019

Januar 2019

Logo
Drohnen

Dezember 2018

A-commerce day

November 2018

Rostfreier Stahl
Advanced Microfluids

Oktober 2018

Enquete Chance Hochbau
Neue Produkte von Ritter
Schon wieder Platzregen?

September 2018

Frühwald Werkbesichtigung
Premium Grillbriketts
Ritter
Stratec - Das Meeting
Labor - Distributortreffen
Weinviertler Wein – so wie das Blut der Erde
BAUMEISTERKATALOG 2.0 – Einblick
Willkommen zu unserem Grillfest!

August 2018

Baumeisterkatalog
MIKIKO Kaffee vs MIKIKO Kaffee Strong
IBL44 Energydrink

Juli 2018

Vorstellung der Mitarbeiter
Firmengeschichte
Vorstellung

März 2017

Blog


Unsere lustigen Verpackungen

Guten Tag und Hallo!

Haben Sie jemals bei uns ein Päckchen bestellt? Und als es bei Ihnen angekommen ist, sich gewundert, dass es seltsam aussieht? So, ohne Branding, mit vielleicht sogar „der falschen Marke“ dran? Wieso verwenden wir keine eigenen Kistchen, Boxen, Schachteln?


Wir verwenden seit ein paar Jahren nur „altes“ Verpackungsmaterial – das schont die Umwelt und ist außerdem fürs Budget gut. Natürlich kann man hier argumentieren, dass das ein wenig hässlich ist, keine Linie verfolgt.

Aber wenn man sich Zahlen zum Verpackungsmüll, den wir Menschen pro Kopf verschwenden, anschaut, wird einem schnell schlecht: 2016 waren es, laut der Zeit 153,46 Müll kg/Kopf die wir Österreicher*Innen innerhalb eines Jahres gemacht haben – das sind insgesamt 1,34 Tonnen pro Jahr. In Deutschland sind es sogar 220, 55 Müll kg/Kopf (Deutschland gilt als EU‘s Spitzenreiter, was Verpackungsmüll betrifft), in Ungarn 121 Müll kg/Kopf, und in Bulgarien 59,08 Müll kg/Kopf[1]. Da fließt natürlich auch der Versandmüll hinzu, da der Onlinehandel immer mehr boomt.

Dabei kann es so einfach sein, Verpackungsmaterial zu sparen: Man nehme Verpackungen, die man selbst geschickt bekommen hat, und anstatt sie wegzuwerfen polstere man diese mit geschreddertem, ehemals nicht mehr benötigten Papier aus. „Ich glaub wir haben in den letzten paar Jahren nur Paketklebeband und Noppenfolie gekauft“, so der Chef.

Meiner persönlichen Meinung nach ist es viel professioneller, auf unnötigen Müll zu verzichten und Verpackungsmaterial öfters zu verwenden, als auf die eigene „Marke“ zu beharren.

Lassen auch Sie sich inspirieren! Haben Sie Anmerkungen zur Umweltschonung oder suchen Lesestoff zur Müllvermeidung? Melden Sie sich gerne bei blog@ibl.at !

A. Steurer

 

P.S. Natürlich sind wir auch beim Grünen Punkt (betrifft Versand nach Deutschland) und bei ARA (Altstoff Recycling Austria) dabei!

 


[1] Letzter Zugriff 31.07.2019 https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2018-07/verpackungsmuell-umweltbundesamt-deutschland-eu-spitzenreiter


 

Newsletter Anmeldung

Zum IBL-Newsletter anmelden und immer am Laufenden bleiben.

Bitte geben Sie einen Wert für "Vorname" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Nachname" an.
 


* Pflichtfeld


Newsletter

Wir halten Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.
Logo ibl


IBL Baustoff + Labor GmbH
Theillissengasse 3
2201 Gerasdorf
AUSTRIA
Tel +43 2246 20 500
FAX +43 2246 20 500 20
ibl@ibl.at
www.ibl.at

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
7:00 - 17:00 Uhr