Glossar

ABCDEFGHIKLMNPRSTUVWZÜ
A15kN

belastbar bis 1,5 Tonnen, begehbar

Abdeckrost

Abdeckung für Schächte; meist nur begehbar, lässt gleichzeitig durch Öffnungen Wasser abblaufen, Werkstoffe: Stahl (verzinkt), Edelstahl, Guss, Sphäroguss, PP (Polypropylen), Komposit und PE (Polyethylen), auch als Lichtschacht einsetzbar, Ausführung mit Rahmen

absandend

das Herablösen von feinen Gesteinskörnern, aufgrund von z.B. Witterung

Abwasser

Ein durch Benutzung meist verunreinigtes Wasser

Agrosilrohr

ist ein Teilsickerrohr, d.h.  mit Schlitzen versehen; Hauptanwendungsgebiete sind Baugrund, Landwirtschaft etc.,

alkalisch

basisch, eine keimtötende Eigenschaft

Alkalisilikate

auch bekannt als "Wasserglas", Bindemittel, das in Produkten verwendet wird, die Putzflächen neutralisieren und härten sollen

Aluminium-Längsstabrost

dünne Längsstreifen aus Aluminium als begehbare Abdeckung für eine Rinne, wird oft bei Terrassen und manchmal auch bei Pools verwendet 

AM

Außenmaß

Anbohrschelle

ist eine Möglichkeit, Abzweigungen (einfach oder doppelt) in Rohre einzuleiten, um Rohre zu vernetzen

Anker: Spreizanker/Maueranker/Bolzenanker

Fixierelemente von Bauteilen im Beton: Loch wird gebohrt und ausgesaugt, Werkstück aufgesetzt, Schraube eingeschlagen, Mutter angezogen, es  kommt zu einer Spreizung der Schrauben mit dem Bauwerk. Wichtig ist, dass der Beton (Bauwerk) vollständig ausgehärtet ist.

Austenit

Ausdruck aus dem Gebiet Stahl; bedeutet, dass der damit bezeichnete Werkstoff die Struktur eines Mischkristallgitters besitzt; zwei Beispiele: die bekannten rostfreien Werkstoffe V2A und V4A sind austenitisch

Außendurchmesser

ist ein Maß für die insgesamte Breite eines Rohres/Schlauches; wichtig zu wissen bei der Verlegung/Planung - z.B.: Wieviel Platz wird das Rohr einnehmen?

nach oben
B125kN

belastbar bis 12,5 Tonnen

BeGu

Betongusseisen

Belastungsklasse

gibt an, wieviel Belastung das Werkstück standhalten kann

Betonausgleichsringe

dient z.B. der Angleichung eines Schachtes an die Straße - Geländehöhe

Bitumenmanschette

ein Bitumenfleck (kreisförmig oder quadratisch), der meistens einen Pressring (Edelstahl oder verzinkt) besitzt und mit diesem auf einen Ablauf geschraubt wird, sodass eine wasserdichte Verbindung mit dem Ablauf besteht. Dieser Fleck kann dann mit Flämmpappe (Bitumenbahn) verbunden werden, sodass der Ablauf in einer wasserdichten Ebene ist. Eine Bitumenmanschette kann auch fix (angeschweißt) mit Ablauf sein.

Bolzenanker

dient zur Verbindung (Verankerung) von Bauteilen, siehe "Anker"

Brunnenmontageschaum

ein Schaum, der sich besonders für zum Abdichten und Installieren von z.B.  Kanaleinstiegschächten oder Schachtringen, weil er resistent gegenüber Wasser, Öl und gegen die meisten Säuren und Bakterien aus dem Erdreich

nach oben
C250kN

belastbar bis 25 Tonnen

nach oben
D400kN

belastbar bis 40 Tonnen

DM

Durchmesser

DN

Nennweite, Innenmaß

Doppelmuffe

Verbindungsstück zwischen zwei Rohren; hat in der Innenwand in der Mitte der Muffe einen Mittelsteg, sodass die zwei Rohre, die in die Muffe hineingeführt werden, gleich tief in der Muffe stecken; ideal für Rohrverlängerungen

Doppelnippel

eine Schraube, die an beiden Enden ein Außengewinde hat; kann zwei Baustoffe miteinander verbinden

Dränage/Drainage

auf Deutsch = Entwässerung - Es gibt natürliche Entwässerung und das gezielte Abführen von Wasser durch künstliche Einrichtungen. Z.B. führt man das Hang- oder Oberflächenwasser ab, welches an Hausfronten eine Gefahr für den Keller darstellt. Die Dränagewässer werden mit sog. Teilsickerrohren abgeleitet und Sammel- oder Sickerschächten bzw große Sickerflächen (sog. Sickerboxen) zugeführt.  

nach oben
E600kN

belastbar bis 60 Tonnen

Ecoguss

ist ein High-Tec Werkstoff (Verbundwerkstoff) in der Objekt- und Industrieentwässerung; eine bessere Variante als Grauguss in vielen Bereichen, da er sehr flexibel einsetzbar ist; außerdem ist er kein Wärmeleiter, korrosionsfrei (und damit auch ohne Beschichtung hygienisch), ca. 70% leichter als Grauguss, was Transport sowie Einbau vereinfacht

Einlaufgitter

dient aktiv der Entwässerung. Damit es nicht verstopft, kann man, je zur Location passend, einen Schmutzfänger, einen Laubfangkorb oder einen Schlammfangkorb ergänzend in das Einlaufgitter einbauen. Dafür benötigt das Einlaufgitter bestimmte „Taschen“. Hat einen Ablauf, bei dem das Wasser abrinnen kann - dieser ist unten zu finden; gibt es mit verschiedenen Schluckvermögen, und in verschiedenen Belastungsklassen

Einlaufrost

Abdeckung für Schächte; begehbar und/oder befahrbar (PKWs, LKWs), die gleichzeitig durch Öffnungen Wasser abblaufen lässt, Werkstoffe: Stahl (verzinkt), Edelstahl, Guss, Sphäroguss, PP (Polypropylen), Komposit und PE (Polyethylen), Ausführung mit Rahmen

Einstiegsschacht
Elastomerbahnen Bitumenbahnen

ist eine Form der Dach- und Kellerabdichtungen. Der Grundstoff ist Bitumen, welcher auf einem Trägermaterial fixiert wird. Dieses besteht aus Kunststoffvlies, Aluminiumverbund und/oder Glasvlies. Es sind auch "Weichmacher", sogenannte Elastomere enthalten. Um die Bahnen auf dem Untergrund zu fixieren, muss man den Untergrund mit einer Grundierung vorbehandeln.

Elektropotentialdifferenz

ist ein Maß um festzustelllen, welches von zwei verschiedenen Metallen "unedler"  ist und daher zuerst korrodieren wird. Dies hat in unserem Fachgebiet bei allen Guss und verzinkten Materialien, die als gemeinsames Bauteil verkauft werden, Bewandnis.
Umgehen des Problems mit Kombination wie z.B.: Guss/Guss oder Verzinktes Bauteil/Kunststoff etc., möglich.

Ausführlichere Erklärung: Jedes Metall hat ein Standardpotential  (E°) z.B. Zn/Zn2+ = -0,76V, FE3+/Fe = 0,04V. Dies wäre in dem Fall eine Differenz von 0,72 V, was bedeuten würde, dass, falls Wasser mit leitenden Substanzen vorhanden ist, elektrischer Strom zu fließen beginnt und dass das unedlere Metall (in diesem Fall Zink) anfängt, sich aufzulösen (=>Galvanisches Element). Im Bauwesen ist dies ein wichtiger Punkt bei allen Guss und verzinkten Materialien, die als gemeinsames Bauteil verkauft werden, wie z.B.: verzinkte Zarge/Gussrost oder verzinkter Rahmen/Gussschachtabdeckung. Man sollte bedenken, ob z.B. diese Bauteile viel Tausalz ausgesetzt sind, bzw. sein werden (Garageneinfahrten im Winter!).

Optionen, um die Elektropotetialdifferenz zu umgehen: Kombi: Guss/Guss oder Verzinktes Bauteil/Kunststoff oder Verzinktes Bauteil/Verzinktes Bauteil

engmaschig

hier liegen die Gitterstäbe (Tragstab und Verteilerstab/Füllstab) eng beieinander, was viele kleine Öffnungen ergibt; findet sich bei Einlaufgittern oder beim Rost von Rinnen; Alternative: weitmaschig

Entwässerung

siehe Drainage

Estrichplatten

Betonplatte 40 x40 cm in 4 cm Höhe, 50 x 50 cm mit einer Dicke 4 cm oder 5 cm, Oberfläche unvergütet, strapazierfähig, rutsch- und verschleißfest, frost- und tausalzbeständig  

nach oben
F900kN

belastbar bis 90 Tonnen

Falz

ein Absatz oder eine Fuge in einem Körper, oftmals am Rand von flächigen Werkstücken, wie z.B. Rinne und Betonringe zu finden

Fiberglas

Glasfaserverstärkter Kunststoff kann sowohl duroplastisch (Polyesterharz) oder auch aus thermoplastisch (Polyamid) sein. Der Kunststoffverbund ist kostengünstig in der Herstellung; Anwendung: bei IBL v.a. als Rinnenkörper, Regensinkkästen, Lichtschächte

Flansch

als Verbindung am Endes eines Rohres, Schraubverbindung vor allem für Druckleitungen; mögliche Werkstoffe: Edelstahl, verzinkter Stahl und PE

Flugrost

1) Diese Bezeichnung nutzt man allgemein dafür, um den oberflächlichen Rost, der auf einem Bauteil liegt, zu benennen. Dieser kommt von herumfliegenden Metallpartikeln und setzt sich auf dem Metall ab - diesen "Rost" kann man augenscheinlich "abwischen". Bsp. Edelstahl kann nicht rosten - aber wenn sich Flugrost darauf absetzt, sieht es so aus, als wäre das Produkt verrostet.

2) Manchmal nennt man aber auch eine oberflächliche Rostschicht Flugrost, die das Bauteil angegriffen hat und sich langsam durch das gesamte Material fressen kann.

Ein mit Flugrost befallenes Bauteil sieht oft anfangs aus, als hätte es kleine Staubfleckchen aus Rost auf sich. 

fränkische Kabelschutzrohre

flexibles Kabelschutzrohr aus PVC, nicht flammenausbreitend und in der Farbe schwarz bei IBL erhältlich, Verwendung: als universell einsetzbares Schutz-und Leerohr, Vorteile liegen im Korrosionsschutz und in der Flexibilität

Futterrohre

dienen als Abdichtungenskomponenten in der Wand bzw am Boden. In das Futterrohr werden Gummipressdichtungen für Medienrohre und Leitungen montiert. Das Futterrohr kann aus Kunststoff oder aus Faserbeton bestehen. Faserbeton hat den Vorteil, dass er den gleichen Ausgleichungskoeffizienten hat wie die Wand. Bei Kunststoff muss mittels Gummimanschetten, Aufrauung des Futterrohrs, oder durch Lammelenausführung (konisch angefertigt) dieses Manko kompensiert werden. Es gibt die Futterrohre in verschiedensten Formen und Größen.

nach oben
galvanisiert

bedeutet üblicherweise verzinkt/wird oft als Synonym zu verzinkt verwendet; Bedeutung: auf ein Metall wird eine dünne Schicht eines anderen Metalls gelegt: zB Zink als Außenschicht, um das Innenmaterial vor Rost zu schützen

Garagensammelschacht

ein befahr- und begehbarer Kunststoffschacht mit Einlaufgitter für Garagen; Aufgabe: Sammeln sowohl der Tropfwässer, Regen/Schnee als auch ÖL, Diesel oder anderen Autoflüssigkeiten; das Wasser läuft nicht ab

Gewindefitting

ein Überbegriff aus dem Montagebereich für Verbindungsteile wie z.B. Muttern, Stopfen, Nippel, etc.

Gewindestange

länglicher Stab mit durchgehendem Gewinde

GFK

Glasfaserverstärkter Kunststoff

GM

Gittermaß

GPD

Gummipressdichtung, siehe Gummipressdichtung

Gummipressdichtung

dichtet Kabel oder Rohre ab, im Bereich Strom-, Gas- und Wasserversorgung und Abwasserentsorgung im Hoch- und Tiefbau zu verwenden. 

nach oben
H

Höhe

Hammerbohrer

ein Bohrer, der oft mit einem Vollhartmetallkopf ausgestattet ist; Kombination von Kopf und Wendel ermöglicht ein schnelleres Bohren bei zB. Beton, Ziegel, Mauerwerk etc.

HT-Rohr

Haustechnikrohr, das auch hohen Temperaturen standhält

nach oben
Imbus

siehe "Inbus"

Inbus

Bezeichnung für Innensechskantschlüssel, der aufgrunde der Markenbezeichnung "Innensechskantschraube Bauer und Schaurte" häufig "Inbus" genannt wird; oft umgangssprachlich als "Imbus" bezeichnet

Innendurchmesser

wird meistens als Nennweite bezeichnet

nach oben
Kabelschacht

ein Hohlraum, für Kabel

Kinext

ein besonderer Kompositwerkstoff, der von Polieco entwickelt wurde, und zwar extrem beständig, aber trotzdem sehr leicht ist, unsere Produkte aus Kinext rosten nicht

Knebel

ein stabförmiger Griff zur Fixierung des Rinnenrostes, wird in die Rinne geklemmt und mit Schrauben (Schlitz, Inbus, Sechskantkopfschraube) am Rinnenkörper befestigt

Kommunales Abwasser

Ist eine Mischung aus Regenwasser (dieses kann schon mit Schadstoffen belastet sein) und Abwasser (siehe "Abwasser") aus Haushalten (mit Putzmittel, Fäkalien, Seife, Speiseresten, Hygieneartikel, …), das in den Kanal abgeleitet wird

Kompaktsenkgrube

eignet sich zum Sammeln von Schmutz-, Regen-, und kommunalem Abwasser, bevor es geklärt werden kann

Komposit

ein Verbundwerkstoff aus zwei oder mehr Materialien, welcher andere Eigenschaften als seine Ursprungsstoffe besitzt

Konen aus Beton

Plural von Konus - siehe unter Konus

Konkav

eine Wölbung nach "innen"

Kontrollschacht

auch als Einstiegs- oder Revisionsschacht bekannt, dient zur Überprüfung und der Reinigung von Rohrleitungen; ein Kontrollschacht besteht aus einer Schachtabdeckung, einem Betonschachtring, einem Konus, einem Zu- bzw. Abgang

Konus

lateinisch für Kegel; im Bauwesen bezeichnet ein Konus ein kegelförmiges Bauteil, das sich meist nach oben verjüngt und welches zum Beispiel für Kontrollschächte verwendet wird

Konvex

eine Wölbung nach "außen"

Korrosionsschutz

Korrosion ist die Reaktion eines Stoffes mit seiner Umgebung. Eine messbare Veränderung des Stoffes entsteht und beeinträchtigt die Funktionsweise. Korrosionschutz verhindert dies.

Kugelhahn

Absperrhahn, welcher durch eine Kugel funktioniert - man muss diese nur in eine bestimmte Richtung durch einen Hebel bewegen; für Wasserleitungen

nach oben
Laubfangkorb

Ein korbartiges Bauteil, das mittels Taschen z.B. in Einlaufgittern befestigt wird und auch in Regensinkkästen zu finden ist. Der Laubfangkorb soll meist Blätter auffangen. Daher kommt er oft in Gegenden zum Einsatz, wo viele Bäume/Büsche stehen, welche eine Drainage durch Verstopfung mittels Blättern/anderem Grünabfall stören könnten.

Lichte Weite

=LW; Größe einer Öffnung nach dem Einbau des Bauteils, z.B. der Durchmesser einer Brunnenschachtabdeckung abzüglich des Rahmens, d.h. wie groß der Abstand zw den beiden Seiten ist

Linienentwässerung

manchmal auch Längsentwässerung genannt; besteht, grob gesagt, aus einer Rinne, soz. eine Art "langgezogene" Punktentwässerung für schräge Flächen, da das Wasser zur Rinne fließen muss; findet sich z.B. auf Gehsteigen oder Straßen

Lippendichtung

kann in Türen oder auch Rohre eingebaut werden, Material NBR, EPDM Gummi

LW
Längsentwässerung

siehe unter Linienentwässerung

nach oben
Maschenrost

Abdeckung von z.B. Rinnen oder Fußabstreifern, welche aus einem Gitter besteht

Maueranker

dient zur Verbindung (Verankerung) von Bauteilen, siehe Anker

Muffe

Verbindungsstück zwischen zwei Rohren, entweder am Rohrende oder als Einzelstück in Form einer Doppelmuffe

Mulde

Form von Einlaufgitter; das Gitter hat eine Vertiefung; sieht aus, als wäre etwas Schweres in der Mitte des Produktes gelegen und hätte es "zusammengedrückt"; Alternative: Pult

nach oben
Nassschlammablauf

Hier fällt das Wasser in einen Schacht, in dem sich Feststoffe absetzen. Von der Oberkante des Schachtes fließt das Wasser in ein Kanalrohr ab. Man kann auch ein Rohr mit 87° Abwinkelung in den Nassschlammablauf hineinstehen lassen, durch welches das Wasser hochgedrückt wird, um einen "natürlichen" Geruchsverschluss zu schaffen. Alternative: Trockenschlammablauf

Nennweite

Innendurchmesser, Angabe kann nicht hundertprozentig erfolgen, da der Innendurchmesser des Rohres/Schlauches von Wandstärke und dem Außendurchmesser abhängig ist

NiRo

Oder auch NiRo-Stahl: Abk. für "Nicht Rostender Stahl": Eine spezielle Legierung, die für Artikel verwendet wird, bei denen Rost fatal wäre. Vertreter: V2A und V4A; folgen Sie dem Link für eine nähere Erklärung: Blog: Rostfreier Stahl

nach oben
PE

siehe Polyethylen

PE-HD

=Polyethylen high density/Hohe Dichte; hat hohe Dichte, hat hohen Kristallisationsgrad 

Polyethylen

ein Kunststoff; Thermoplast; hohe chemische Beständigkeit, weicher bzw. biegsamer als PP

Polypropylen

PP, ein Kunststoff; Thermoplast, härter und hitzebeständiger als PE; bei IBL u.a. für Rohre verwendet

Polyvinylchlorid

=PVC, ein thermoplastisches Polymer, von dem es die Klassen Weich- und Hart-PVC gibt; aus PVC haben wir v. a. Rohre, Rohrabzweiger, Muffen, etc.

PP

siehe Polypropylen

PP-Klemmfitting

ideale Lösung für eine problemfreie Klemmverschraubung (aus PP) von Wasserleitungen aus PE; einfache Handhabung, Einzelteile: Hülse, Überschubmutter, Falzring und O-Ring, Dichtung; korrosionsbeständig und langlebig 

Pult

Form von Einlaufgitter, das Gitter oben ist gerade. Alternativ: Mulde

Punktentwässerung

sollte sich im Gegensatz zur Linienentwässerung in einer kleinen Senke befinden (Form der Punktentwässerung), da sich das Wasser an einem "Punkt" sammeln sollte, um optimal abgeleitet werden zu können;  z.B. ein Einlaufgitter

PVC

siehe: Polyvinylchlorid, ein Kunststoff

nach oben
Regensinkkasten

wird zur Ableitung von Hausdachwasser verwendet, fängt Pflanzenreste die sich am Dach/in der Dachrinne gesammelt haben, auf. Man nutzt Regensinkkasten, damit die Rohrleitung sauber bleibt. Bestandteile: Laubfangkorb, Geruchsklappe (nicht bei allen Fabrikaten möglich), Passringe für Dachrinnenabgang; Werkstoffe: PE-HD, PP, glasfaserverstärktes PE oder Guss

Retentionsraum

"Stauraum", der vor Hochwasser schützt; bei uns wird der Ausdruck oft bei Sickerboxen und Rigolen bzw. Rinnen benutzt

Revisionsschacht
Rigol

anderes Wort für Rinne

Rinne

anderes Wort für Rigol; eine Art der Entwässerung - Linienentwässerung; Rinnen gibts bei IBL in allen möglichen Materialien, Werkstoffkombinationen, Nenngrößen, Belastungsklassen, Dimensionen und für sehr viele verschiedene Verwendungszwecke und mit allen Arten von Rosten; vieles haben wir davon lagernd!

Rückstauautomat

schützt das Haus vor einem Rückstau des Kanals elektronisch mittels eines Leitfähigkeitssensors der sofort Alarm schlägt, wenn das Kanalwasser zu hoch in der Kanalleitung steht. Gleichzeitig schließt die Klappe automatisch.

Rückstaudoppelverschluss

schützt vor dem Rückfluss des Abwassers aus dem Kanalsystem - es gibt mechanische und elektrische Systeme; laut ÖNORM B 2501 soll für fäkalienhältiges Wasser nur noch elektrische Rückstauklappen verwendet werden. Beispiele für Anwendungsgebiete: Wenn der Hauptkanal einer Gemeinde auch Regenwasser aufnehmen muss; er könnte bei extremen Niederschlägen (Platzregen) an seine Aufnahmekapazitätgrenzen kommen, oder auch zum Beispiel wenn Sie in der Siedlung den tiefsten Kanalanschluss haben

Rückstaupumpanlage

schützt das Haus vor einem Rückstau des Kanals elektronisch mittels eines Leitfähigkeitssensors der sofort Alarm schlägt, wenn das Kanalwasser zu hoch in der Kanalleitung steht. Gleichzeitig schließt die Klappe automatisch. Das wegzuleitende Abwasser wird gegen den aufgestauten Kanal gepumpt.

nach oben
Sandfang

wird in Abläufen eingesetzt, um Feststeile und organische Bestandteile zurückzuhalten, damit es zu keinen Verstopfungen kommt

Schachtabdeckung

ein Verschluss (soz. eine Art Deckel) für einen engen Raum; z.B. für Kontrollschächte oder Brunnen

Schachtfutter

dient zur wasserdichten Durchführung von Rohrleitungen durch Schächte oder Mauern. Hierbei wird das Kunststofffutterteil in die Mauer betoniert und ein innen liegender Rollring dient als Abdichtung gegen das Mediumrohr. Dies gibt es in verschiedenen Dimensionen (Länge bzw. Durchmesser). 

Scharnier

ein Gelenk, welches zwei feste Körper miteinander verbindet, oft bei Türen zu finden - bei IBL vor allem bei Schachtabdeckungen und Einlaufgittern

Schlammfangkorb

auch oft als "Schlammeimer" bezeichnet; soll Verunreinigungen (Blätter, Äste, Müll, Feststoffe) auffangen, damit z.B. Hofabläufen oder Straßenabläufen nicht verstopft werden; oft kann man diese Schlammfänger aus dem Bauteil herausnehmen, damit eine Reinigung/Ausleerung leicht funktioniert

Schmutzf

wir kürzen Schmutzfangkorb so ab

Schmutzfangkorb

=Schmutzfänger, Schmutzfangeimer; hat ähnliche Funktion wie ein Schlammfangkorb oder ein Laubfangkorb: Soll die Verschmutzung und die daraus folgende Verstopfung beim Drainagevorgang verhindern. Bei Schachtabdeckungen mit Ventilationsöffnungen genutzt, verhindert ein Schmutzfangkorb die Verunreinigung (Dreck könnte durch die Ventilationsöfnungen fallen) eines Schachtes.

selbstnivellierender Rahmen

ein Rahmen, der sich durch seine Bauweise "selbst an die äußeren Umstände anpasst", also sozusagen ein perfektes Verhalten von Schacht, Fahrbahn und Schachtabdeckung erschafft. Der Rahmen der Schachtabdeckung ruscht in den Schacht, wenn sich die Fahrbahn senkt; das geeignetste Material hierfür ist Gusseisen.

Silikatfarbe

eine mineralische Farbe (Silikate), alkalisch, für saubere, staubfreie, feste und tragfähige Untergründe, wasserdampfdurchlässig (lässt den Untergrund "atmen")

Sphäroguss

ein festes Metall, das stahlähnliche Eigenschaften besitzt, sich aber leichter bearbeiten lässt

Spreizanker

dient zur Verbindung (Verankerung) von Bauteilen, siehe Anker

Stegrost

Abdeckung von z.B. Rinnen, welche Öffnungen in Form von Querschlitzen hat, durch die das Wasser einlaufen kann

Stirnwand

Endstück bei einer Rinne bzw. einem Rigol, kann offen oder geschlossen sein

Stutzen; Rinne mit Stutzen

Rinnen haben an der Unterseite einen sog. Stutzen befestigt, aus dem das Wasser abfließen kann

nach oben
Tagwasser

atmosphärisches verursachtes Wasser (Regen, Tau, ...), welches stehenbleiben/versickern/abfließen kann1 und dann beispielsweise auf Schachtabdeckungen drücken kann


1Quelle: Lueger, Otto: Lexikon der gesamten Technik und ihrer Hilfswissenschaften, Bd. 8 Stuttgart, Leipzig 1910., S. 413-414

tagwasserdicht

=twd; wenn ein Produkt Tagwasser gegenüber vollständig abgedichtet ist, und dem Oberflächenwasser (ob stehend, fließend, versickernd) standhält, bezeichnet man es als tagwasserdicht - siehe weiter: Tagwasser

Tausalz

wird auch als Streusalz bezeichnet, besteht aus mind. 94% Kochsalz (NaCl); es erniedrigt den Schmelzpunkts einer Flüssigkeit (sodass es zu tauen beginnt). Kochsalz verwendet man, um den Gefrierpunkt auf bis zu -10°C herabzusetzen.

Trockenschlammablauf

hier fließt das Wasser direkt vom Ablauf in das Kanalrohr. Wenn Feststoffe durch das Gitter des Ablaufes durchrutschen werden sie von einem sog. Laubfangkorb abgefangen werden (sofern eingebaut); Alternative: Nassschlammablauf

TWD
nach oben
Ueberschiebmuffe
Universaldübel

oft aus Kunststoff und Nylon, kann in Voll- (Beton), Loch- (Ziegel) und Plattenbaustoffen Gips, (Porenbeton) genutzt werden

nach oben
V2A

Eine spezielle Stahllegierung. siehe NiRo

V4A

Eine spezielle Stahllegierung. Siehe NiRo

Ventilationsöffnung

Bei uns gibt es manche Schachtabdeckungen mit sog. Ventilationsöffnungen zu kaufen, die dazu da sind, einen Schacht zu belüften, damit kein Unterdruck oder Gas stehen bleibt; damit durch diese Öffnungen keine unerwünschten Teilchen fallen, gibt es sog. Schmutzfänger, die man in der Schachtabdeckung befestigt

verzinkt

wird oft mit galvanisiert gleichgesetzt --> siehe galvanisiert

nach oben
Wartungsschacht
weitmaschig

hier liegen die Gitterstäbe (Tragstab und Verteilerstab/Füllstab) weit auseinander, d.h. es ergeben sich größere Öffnungen, findet sich bei Einlaufgittern oder beim Rost von Rinnen; Alternative: engmaschig

nach oben
Zarge

seitliches Bauteil, bei uns vor allem bei den Rinnen (Rigolen oder auch so genannte Längsentwässerungen), dient zur Stabilisierung

nach oben
Überschiebmuffe

Verbindungsstück zwischen zwei Rohren, hat keinen Mittelsteg in der Innenwand in der Mitte der Muffe, sodass die Muffe über das eine Rohr geschoben werden kann und dann wieder retour, um das andere Rohr zu verbinden. Meistverkaufter Muffentyp, ideal für Rohrsanierungen

nach oben
 

Newsletter Anmeldung

Zum IBL-Newsletter anmelden und immer am Laufenden bleiben.

Bitte geben Sie einen Wert für "Vorname" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Nachname" an.


* Pflichtfeld


Newsletter

Wir halten Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.
Logo ibl


IBL Baustoff + Labor GmbH
Theillissengasse 3
2201 Gerasdorf
AUSTRIA
Tel +43 2246 20 500
FAX +43 2246 20 500 20
ibl@ibl.at
www.ibl.at

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
7:00 - 17:00 Uhr